›FAUST III — Ein tragisches Theaterspektakel am Bodenburger Ententeich‹

Sommer 2023
Forum für Kunst und Kultur e. V.

Gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft hat das Forum Heersum im Sommer 2023 mit ›Faust III‹ ein einzigartiges Landschaftstheaterstück geschaffen, das den Klassiker Faust mit einem Hauch von Popkultur und Weltgeschichte vereint.

In einer warmen und glanzvollen Nacht, am 23. Juni 2023, wurde die Premiere der Sommerspiele 2023 mit dem Titel ›Faust III‹ am idyllischen Bodenburger Ententeich gefeiert. Die Inszenierung entführte das Publikum, das teilweise von weit her angereist war, in eine Welt voller Intrigen, Leidenschaft und tiefgründiger menschlicher Abgründe. Die Verschmelzung von Goethes Faust mit popkulturellen Motiven und aktuellen gesellschaftlichen Themen fesselte die Zuschauer:innen von Anfang an.

Das wahre Herzstück dieses Spektakels war die aktive Beteiligung der Dorfgemeinschaft, die mit Leidenschaft und Hingabe das Stück entwickelt hatte und nun zum Leben erweckte. Das Ergebnis war ein triumphales Theatererlebnis, das die Grenzen zwischen Bühne und Publikum verschwimmen ließ und eine unvergessliche Verbindung zwischen den Menschen schuf. Unterstützt durch den Kunstverein Bodenburg und weitere lokale Institutionen wurde ›Faust III‹ zu einem unvergesslichen Höhepunkt im kulturellen Leben der Region.

Obwohl die Premiere vorüber ist, werden die Erinnerungen und Emotionen noch lange nachhallen. ›Faust III‹ zog nicht nur die Dorfgemeinschaft von Bodenburg, sondern auch ihre Gäste in einen Strudel aus Magie und Begeisterung. Es war ein wahrhaft unvergesslicher Abend, der die Schönheit des Theaters und die Schöpfungskraft der Zusammenarbeit zelebrierte.

Eindrücke der Sommerspiele 2023 finden Sie hier .

Das Forum Heersum hat seit vielen Jahren eine besondere Form des Landschaftstheaters etabliert, das gezielt in kleinen Ortschaften und Dörfern stattfindet, welche üblicherweise kein eigenes Theater beherbergen. Ein zentraler Aspekt dieser Aufführungen ist die aktive Einbindung der Dorfgemeinschaft, die nicht nur den Zugang zum regionalen Publikum ermöglicht, sondern auch eine intensive Partizipation am Geschehen ermöglicht. Es ist keine Seltenheit, dass ganze Familien an den Theaterproduktionen teilnehmen. Selbst jene Familienmitglieder, die nicht direkt auf der Bühne stehen, zeigen Interesse und unterstützen die Veranstaltung, sei es durch Werbung oder den Besuch der Aufführung. Die Empfehlung für eine solche Veranstaltung unterscheidet sich deutlich von anderen Unterhaltungsangeboten wie beispielsweise einem Kinofilm. Oftmals reisen sogar Freund:innen und Bekannte von außerhalb an, um die Gemeinschaft und ihre kulturellen Aktivitäten zu unterstützen und zu erleben. Diese Mundpropaganda trägt dazu bei, den Bekanntheitsgrad der Veranstaltung über die Grenzen der Region hinaus zu steigern.

So kommen auch entzückende kleine Ortschaften wie Bodenburg zu den Besucher:innenzahlen, die sie eigentlich verdienen.